top of page

Aktuelle Infos,
was in Neustadt los ist und

wo Du Dich aktiv einbringen kannst

Regelmäßige Treffen
(bei Interesse Mail an klimaaktion-nw@posteo.de)
 
Unsere Teams:
Am jeweils 3. Donnerstag im Monat um 18:00: Team Energie
Am jeweils 2. Diens
tag im Monat um 19:30: Team Mobilität
Am jeweils 3. Dienstag im Monat um 20:15: Koordination/Vorstand

Unseren aktuellen Rundbrief findest du hier:

Politisch hoch aktives Pfingstwochenende

Am Samstag vor Pfingsten (18. Mai) wird es in der Neustadter Innenstadt an verschiedenen Stellen Infostände und Aktionen von Gruppierungen geben, deren Veröffentlichungen Schnittmengen mit der Reichsbürgerszene, Verschwörungstheorien, Querdenkern und rechtsnationalem Gedankengut aufweisen. Am Pfingstsonntag werden Mitglieder dieser Szene vorraussichtlich in großer Zahl zum Hambacher Schloß ziehen.

Dazu haben sie das Recht - Dieses Recht auf Meinings- und Demonstrationsfreiheit garantiert ihnen jene freiheitliche Demokratie, die sie selbst als "Diktatur" verunglimpfen, und deren Institutionen sie delegitimieren und abschaffen wollen. Dieselben Rechte stehen aber auch denen zu, die aufstehen wollen um zu zeigen, dass sie die Ansichten dieser Menschen nicht teilen! Dazu bieten vielfältige Protest- und Solidaritätskundgebungen am Pfingswochenende die Möglichkeit:

Samstag, 18. Mai: Mahnwache und Infostand in der Innenstadt

Das Regionale Bündnis gegen Rechts Neustadt hat für den 18.5.2024 von 11 bis 17 Uhr eine Mahnwache mit Infostand in der Innenstadt am Kartoffelmarkt (hinter der Stiftskirche) angemeldet.

https://www.buendnis-gegen-rechts-neustadt.de/

Reginales Bündnis gegen Rechts Neustadt/Weinstr.

Samstag, 18. Mai: Nie wieder ist jetzt!

„Neustadt bleibt bunt“, eine Initiative aus Bürgerinnen und Bürgern sowie Kulturvereinen lädt am 18.5.2024 ab 13 Uhr auf den Parkplatz Dammstraße in Hambach ein.

Von dort wollen sie in einer bunten „Demo-Parade“ zum Hambacher Schloß ziehen. Oben wird es eine Abschlusskundgebung mit Reden und Musik geben.

Flyer zur Veranstaltung

http://www.neustadtbleibtbunt.de

Nie wieder ist jetzt - Neustadt bleibt bunt

Pfingstmontag, 20. Mai: Menschenkette und Staffellauf

Die Hambacher Initiative „Hand in Hand für Demokratie und Vielfalt“ wird am Pfingsmontag (20.05.2024) eine Menschenkette organisieren. Treffpunkte sind ab 14 Uhr der Wendehammer unterhalb des Hambacher Schlosses und zeitlich parallel am Hambacher Rathaus. Ab 15 Uhr geht es auf dem Neustadter Marktplatz los, wo ca. 15:30 Uhr die Ankunft des abschließenden Staffellaufs der Demokratieläufer erwartet wird.

Flyer zur Veranstaltung

Hand in Hand für Demokratie und Vielfalt

Bitte unterstützt die Aktionen zahlreich, damit denjenigen, die gegen das Wertefundament unserer freiheitlich-demokratischen Gundordnung arbeiten klar wird, dass sie keine vermeintliche, schweigende Mehrheit repräsentieren. Die Mehrheit schweigt nicht, sondern ist laut - und bunt!

Filmreihe im Roxy Kino 

Der Waldmacher am 16.05.2024
18:30 Uhr im Roxy Neustadt

"Der Waldmacher" ist eine deutsche Dokumentation von Volker Schlöndorff, die die inspirierende Geschichte des Australiers Anthony Rinaudo erzählt. Rinaudo entwickelte eine innovative Methode zur Wiederherstellung von Wäldern in Afrika, indem er verarmte Böden mithilfe von einfachen, aber effektiven Techniken wiederbelebt.

 

Der Film zeigt Rinaudos Engagement für die Umwelt und seine Mission, die Natur zu regenerieren, während er gleichzeitig Gemeinden unterstützt und die Lebensgrundlage vieler verbessert.

 

Schlöndorff fängt dabei die Schönheit und Dringlichkeit von Rinaudos Arbeit ein und lädt das Publikum ein, an seiner transformativen Reise teilzuhaben.

Sharepic: Filmreihe im Roxy Kino NW - "Der Waldmacher"

Klimaaktion unterstützt "Neustadt bleibt bunt"

Wie in vergangenen Jahren planen antidemokratische Gruppen wiederholt, das Hambacher Schloss für ihre Zwecke zu missbrauchen. Am 19. Mai 2024 veranstalten sie einen Marsch zum Schloss. Die Initiative 'Neustadt bleibt bunt', setzt sich dagegen ein. Die Klimaaktion unterstützt die Aktion der überparteilichen Initiative "Neustadt bleibt bunt".

 

Am 18. Mai 2024 findet eine Kundgebung unter dem Motto "Nie wieder ist jetzt! Auf, auf zum Hambacher Schloss!" statt. Treffpunkt ist um 13 Uhr auf dem Parkplatz Dammstraße in Hambach

 

Bringt ausreichend Wasser für mehrere Stunden mit und kleidet euch gerne bunt.

 

Lasst uns für Demokratie und Freiheit einstehen und gemeinsam zum Schloss ziehen!

 

www.neustadtbleibtbunt.de  

Nie wieder ist jetzt - Auf, auf zum Hambacher Schloß

Klimaaktion unterstützt "Demokratiefeinde braucht kein Mensch!"

Am Pfingsamstag hat sich ein Bündnis von Initiativen angemeldet, um an 6 Versammlungsorten in der Neustadter Fußgängerzone zu zeigen, welch kruden Vorstellungen sie von Demokratie, Gesellschaft und Wissenschaft haben.

In ihren weit verzweigten  Social Media Kanälen sind viele Positionen und Forderungen zu finden, die inhaltlich deckungsgleich sind mit jenen aus  Reichsbürgergruppen, der Verschwörungszene oder der völkischen Bewegung.

Doch damit nicht genug, ist das Ganze oft noch durchsetzt mit antisemitischen Thesen.

Zeigen wir ihr ihnen, dass wir eintreten für eine wehrhafte  Demokratie und widersprechen ihnen!

Neustadt gehört den Demokrat:innen!

https://www.buendnis-gegen-rechts-neustadt.de/

signal-2024-04-29-20-44-46-181.jpg

Stellungnahme des NABU

Der NABU Neustadt hat eine lesenswerte Stellungnahme zum Entwurf des Flächennutzungsplans 2040 der Stadt veröffentlicht. Ihr findet sie auf der Homepage des NABU NW.

Eine Straße für ALLE

Die Karl-Helfferich- und Exterstraße bildet eine zentrale Achse durch unsere Stadt und wird deshalb von vielen genutzt, mit dem Bus, Taxi/MoD, E-Scooter, Auto, Roller, Rad, zu Fuß, Rollator, im Rollstuhl, ….. Die Infrastruktur dagegen ist sehr stark auf Autos fokussiert. Das muss sich ändern. Deshalb haben wir Vorschläge erarbeitet, die die Straße fahrrad- und fußgängerfreundlicher machen, und an die Stadtverwaltung sowie die Parteien geschickt.

Wer sich mit uns engagieren will (z.B. bei Aktionen an der Straße), kann sich gerne an Michel und Lars von der Mobilitäts-Gruppe wenden (michel.boltz@gmx.de und l.noecker@posteo.de).

Stellungnahme zum Umbau des Bahnhofvorplatzes

In den Medien und der Politik wurde der Umbau des Bahnhofsvorplatzes in den letzten Wochen und Monaten intensiv diskutiert. Aus Sicht der Klimaaktion und des BUND gibt es begrüßenswerte Verbesserungen, z.B. das geplante Fahrradparkhaus. Jedoch liegen nach unseren Informationen keine Planungen für eine verbesserte Anbindung des Radverkehrs in unmittelbarer Umgebung des Bahnhofs vor, obwohl der Bahnhof von Radfahrer*innen stark frequentiert wird.

Deshalb fordern wir mit Nachdruck Nachbesserungen der Radverkehrslenkung vom Bahnhof Richtung Landauer Straße (z.B. ein Radfahrstreifen, der in einen ARAS mündet, wie an der Kreuzung Konrad- Adenauer-Straße/Karl-Helfferich-Straße) und Richtung Zwockelsbrücke (z.B. Öffnung der Einbahnstraße in Gegenrichtung mit entsprechender weiterer Verkehrslenkung). Daneben ist auch eine sichere Führung auf dem Bahnhofsvorplatz notwendig, v.a. Richtung Fahrradparkhaus, da es dort zum Begegnungsverkehr mit dem MIV kommen kann, der das ebenfalls dort vorgesehene Parkhaus als Ziel hat.

Ohne solche Maßnahmen würde der Effekt einer aufwändigen Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes hin zu MIV-Alternativen z.T. verpuffen, da die Zufahrt für Radfahrende sowohl unbequem als auch gefährlich bleibt. Schon im Klimaschutzkonzept der Stadt Neustadt aus dem Jahr 2017 wurde die Problematik der schlechten Erreichbarkeit des Bahnhofs konstatiert: „Der Hauptbahnhof ist wichtiger Start- und Zielpunkt für Radfahrende. Dies gilt sowohl für Pendelnde und Alltagsradfahrende als auch für Fahrradtouristen. Sowohl die Erreichbarkeit des Bahnhofs mit dem Fahrrad, als auch Art und Umfang der Abstellmöglichkeiten sind stark verbesserungsbedürftig.“ (aus: Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Neustadt an der Weinstraße, S. 180)

Jetzt besteht mit der Neugestaltung des Areals die Chance, die dringend benötigte Radinfrastruktur am Bahnhof zu realisieren, im Sinne einer verantwortungsvollen Verkehrspolitik auf der Höhe der Zeit.

Es würde auch ein Zeichen sein, dass die 2022 verabschiedete Nachhaltigkeitsstrategie ernst genommen wird: Dort ist als Strategisches Ziel bis 2030 eine grüne, autoarme Innenstadt ausgewiesen (Nachhaltigkeitsstrategie Neustadt an der Weinstraße 2030, S. 24).

bottom of page